Wir sind eine auf Initiative Biberacher Bürger und der Volksbank Biberach ins Leben gerufene Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger.
Unser stiftungseigenes Projekt: Die Bürgerstiftung Biberach unterstützt nachhaltig Aktivitäten und Projekte zur Völkerverständigung
Übergabe der Stiftungsurkunde am 07.11.2005 durch Regierungspräsident Hubert Wicker an der Vorstand der Bürgerstiftung
Unsere Auszeichnung:
Die Bürgerstiftung Biberach trägt das Gütesiegel für Bürgerstiftungen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Preisträger 2013

Die Bürgerstiftung würdigt das vielfältige soziale Engagement von Fritz Montag. Mit dem Vermächtnis seiner Ehefrau Friederike Montag wurde der Fritz-Montag-Bürgerstifungspreis ermöglicht.

Aus den eingereichten Vorschlägen wählte eine unabhängige Jury der Bürgerstiftung die Preisträger aus. Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Fabian Bacher und der Kreishandwerksmeister, Franz Manz, standen beratend zur Seite.

Heiner Zinser, Ute Poss, Joachim Sälzle, Eduard Kammerer, Bernhard Otto, Johannes Kehrle und Dr. Eva-Maria Dünkel
(von links, Foto: Günter Vogel, SZ Biberach)

Die Preisträger 2013 sind:

1. Preis:
Bernhard Otto und Eduard Kammerer

(jeweils 1.500 €)

2. Preis:
Joachim Sälzle
(1.000 €)

3. Preis:
Timo Buck, Johannes Kehrle, Jan-Martin Miksat und Marius Kohler
(jeweils 250 €)

Bernhard Otto, Leiter der Ausbildung im Zimmereiausbildungszentrum in Biberach, wurde für seine pädagogische Arbeit, sein sensibles Feingefühl im Umgang mit Jugendlichen und seine großartige soziale Einstellung mit dem Preis bedacht. Sein vielfältiges städtisches soziales und kulturelles Engagement zeichnet ihn als würdigen Preisträger aus.

Eduard Kammerer, der als Ausbildungsleiter Metall bei der Kreishandwerkerschaft Biberach tätig ist, wurde für seine erfolgreiche Ausbildungstätigkeit mit besonderen Bildungsmaßnahmen für Jugendliche honoriert. Mit großem sozialem und privaten Einsatz über seine Ausbildungspflicht hinaus ermöglicht er den Jugendlichen einen Schritt in ein Berufsleben mit geregeltem Job.

Joachim Sälzle von der Firma Zimmerei und Glasbau Sälzle wurde für seinen großen sozialen und selbstlosen Einsatz für die Nachwuchsförderung des Zimmerhandwerks ausgezeichnet. Seine Aktivitäten zur Förderung von benachteiligten Jugendlichen über eine qualifizierte Ausbildung einen guten Berufsstart zu ermöglichen wurden mit dem Preis honoriert.

Für ihr besonderes Engagement in der Ausbildung und ihre sehr guten Abschlüsse bei der Gesellenprüfung teilten sich Timo Buck, Johannes Kehrle, Jan-Martin Miksat und Marius Kohler den 3. Preis. Der Dank und die Anerkennung galt auch den Ausbildungsbetrieben Elektro-Brodbeck und Kimmich GmbH, Autohaus Biberach GmbH, Paravan GmbH, Zimmerei Michael Haas und der Karl-Arnold-Berufsschule.

Allen Preisträgern gratuliert die Bürgerstiftung Biberach sehr herzlich und wünscht für die Zukunft alles Gute.