Wir sind eine auf Initiative Biberacher Bürger und der Volksbank Biberach ins Leben gerufene Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger.
Unser stiftungseigenes Projekt: Die Bürgerstiftung Biberach unterstützt nachhaltig Aktivitäten und Projekte zur Völkerverständigung
Übergabe der Stiftungsurkunde am 07.11.2005 durch Regierungspräsident Hubert Wicker an der Vorstand der Bürgerstiftung
Unsere Auszeichnung:
Die Bürgerstiftung Biberach trägt das Gütesiegel für Bürgerstiftungen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Gütesiegel 2014

Bürgerstiftung Biberach erhält erneut das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Das Gütesiegel für Bürgerstiftungen dient der klaren, eindeutigen und einheitlichen Definition des Begriffs „Bürgerstiftung“. Es wird an Bürgerstiftungen verliehen, die den im Jahr 2000 vom Arbeitskreis Bürgerstiftungen erarbeiteten „10 Merkmalen einer Bürgerstiftung“ entsprechen. Die Bürgerstiftung Biberach hat nach 2010 und 2012 auch 2014 für die Dauer von nun 3 Jahren dieses Gütesiegel bei der Herbsttagung des Arbeitskreises Bürgerstiftungen in Heilbronn erhalten.

Dr. Eva-Maria Dünkel, Vorsitzende des Stiftungsrates und
H
ubertus Droste, Vorsitzender des Vorstandes
 
Anlässlich der Arbeitstagung gab die Initiative Bürgerstiftungen auch aktuelle Zahlen zur Entwicklung der deutschen Bürgerstiftungen bekannt. Nach der diesjährigen Bürgerstiftungs-Umfrage stieg das Gesamtkapital aller deutschen Bürgerstiftungen mit Gütesiegel um 23 Prozent auf 265 Millionen Euro. 25.500 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter gibt es bislang in Deutschland (2012: 23.000)

95 Prozent der Arbeit in Bürgerstiftungen werden von freiwillig Engagierten geleistet. Mehr als 600.000 Stunden haben sich die Engagierten 2013 für ihre Bürgerstiftungen eingesetzt – in den Gremien und in konkreten Projekten zur Verwirklichung der Satzungszwecke sagte der Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, Prof. Dr. Hans Fleisch.

19,6 Millionen Euro haben die deutschen Gütesiegel-Bürgerstiftungen 2013 für ihre Arbeit eingenommen. 7 Millionen Euro haben sie dabei als Spenden akquiriert. Die meisten Mittel flossen 2013 wie auch in den Vorjahren in Bildung und Erziehung. Zugenommen hat das Engagement für Soziales. Die meisten Bürgerstiftungen gibt es in Nordrhein-Westfalen (76), Baden-Württemberg (58) und Niedersachsen (49).


Die Bürgerstiftung Biberach verpflichtet sich durch ihre Satzung zu einem lokalen Aktionsradius, zu Unabhängigkeit und transparentem Handeln. Wir sind sehr stolz auf das inzwischen über 1.000.000 Euro angewachsene Stiftungsvermögen. Die Erträge aus diesem Vermögen sowie die eingehenden Spenden ermöglichten es uns, auch in diesem Jahr wieder vielfältige Projekte in der Region zu fördern.

Bürgerschaftliches Engagement wollen wir vor Ort fördern. Die Themen- und Aktionsfelder sind dabei so vielfältig wie die Bedürfnisse im Umfeld der Stiftung. Mit der Möglichkeit zu stiften, zu spenden oder sich ehrenamtlich zu engagieren kann sich jeder in die Stiftungsarbeit persönlich oder finanziell einbringen. Die Stiftung will den Bürgern helfen, selbst aktiv zu werden und sich für ein sozial gerechtes, friedliches, umweltfreundliches und vielfältiges Gemeinwesen einzusetzen zu können.

Die Bürgerstiftung Biberach entstand 2005. Damals bemühten sich sowohl die heimische Volksbank Biberach als auch der Verein zur Förderung des Generationendialogs um die Gründung einer Bürgerstiftung. Vorstand und Stiftungsrat der Bürgerstiftung wollen die Kernanliegen der Stiftung in den nächsten Monaten schärfen. Im Jubiläumsjahr 2015 sind vielfältige Aktivitäten geplant.